RenaMag

RenaMag bindet Phosphat aus der Nahrung und ermöglicht eine Ausscheidung mit dem Stuhl. Es wird bei chronischer Nierenschwäche mit angezeigter Dialyse angewandt.

Indikation

Hyperphosphatämie bei dialysepflichtiger chronischer Niereninsuffizienz (Phosphatbinder).

Produktmerkmale

haken Formulierung 435 mg Cacliumacetat und
     214,6 mg Magnesiumcarbonat
(geringere Calciumbelastung als Calciumacetat mono)
haken Mit Freisetzungsbooster (innerhalb von 5 Min.)
haken In hygenischen Blistern verpackt

Dosierung

Individuell nach Anweisung des behandelnden Arztes. RenaMag sollte unzerkaut mit wenig Flüssigkeit zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

Handelsform

Arzneimittel PZN Packungsgröße Artikelnummer
RenaMag 11531522 100 Filmtabletten 2410-2
RenaMag 11531396 200 Filmtabletten 2420-2

 

Pflichtangaben

Bezeichnung des Arzneimittels:
RenaMag (apothekenpflichtiges Arzneimittel)

Wirkstoff:
Calciumacetat und Magnesiumcarbonat

Zulassungsnummer:
88604.00.00

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pharmazeutischer Unternehmer:
RenaCare NephroMed GmbH
Werrastr. 1a
35625 Hüttenberg

« Produktübersicht

Kontakt

Werrastraße 1 a
35625 Hüttenberg
Tel. 06403 92160
Fax 06403 92163
E-Mail: mail@renacare.com

Ärzte-Login

Melden Sie sich hier mit Ihren DocCheck-Zugangsdaten an.

DocCheck-Login »

BMI-Rechner